Profilbild

Helena
Marketing

Profilbild

Florian
User Experience Designer

Kreativität ist Programm – im Interview mit Florian

 

    Was steht auf deiner Visitenkarte?

    • Florian

      • Auf meiner Visitenkarte steht UX Designer.

    Wie lange bist du schon bei der BOOM?

    • Florian

      • Ich arbeite seit etwas mehr als einem Jahr bei der BOOM.

    Was gefällt dir am besten an deinem Job?

    • Florian

      • Mir gefällt am besten, dass ich in verschiedenen Bereichen tätig sein kann – dadurch komme ich zu einem guten Maß an Abwechslung. Gleichzeitig funktioniert die Zusammenarbeit mit den Kollegen gut und die Ergebnisse können sich sehen lassen; das bereitet dann natürlich auch Freude.

    Was sind deine Haupt-Themenbereiche bei deinem Job?

    • Florian

        • Mein Haupt-Themenbereich ist der userzentrierte Design-Prozess. Im Kontext der BOOM bedeutet das User Research, Konzeption, Interaction Design, Interface Design, Prototyping und User Testing. Die Tätigkeiten fallen einerseits in der Produktentwicklung, aber auch bei Kunden-Projekten an.

    Was würdest du jemandem raten, der sich bei BOOM bewerben will?

    • Florian

        • Jemandem, der sich bei BOOM bewerben will, würde ich raten, Interesse an der Instandhaltung, Produktion und Bahn mitzubringen. Ich glaube, dass das Interesse an diesen Themengebieten langfristig Freude an den Projekten sicherstellt und auch die Qualität in der Produktentwicklung maßgeblich verbessert.

    Auf welches Projekt bist du besonders stolz?

    • Florian

      • Ich bin besonders auf das Projekt Criticality & Asset Priority (CAP) stolz. Dabei geht es darum, dass der Benutzer seine kritischsten Assets auf eine möglichst objektive Art entdecken kann. Mit CAP haben wir in meinen Augen ein Werkzeug geschaffen, das aus dem Werkzeugkoffer der Instandhaltung nicht mehr wegzudenken sein wird.

    Was ist dein Motto bei der Arbeit?

    • Florian

      • „Ask great questions“ – Timothy Ferriss
    Zurück zur Übersicht